Ducato Merci


Modellübersicht

    TECHNOLOGIE UND SICHERHEIT

    Multimedia, um Sicherheit mit Effizienz zu verbinden

    SICHERHEIT

    Sorgenfrei arbeiten und fahren
    Der neue Ducato steht für stets maximale Sicherheit und Leistung, denn er ist mit den modernsten Steuertechnologien ausgestattet, die vom Innenraum leicht und problemlos zu bedienen sind.
    Servolenkung
    Erleichtert das Einparken

    Alle Fahrzeuge sind serienmäßig mit Servolenkung ausgestattet. Serienmäßig ist beim 130-150-180 MultiJet die Servotronic-Lenkung verfügbar, eine hydraulische Lenkhilfe mit variabler Lenkunterstützung, welche den Kraftaufwand am Lenkrad gegenüber einer Standard-Servolenkung um fast die Hälfte reduziert und bei hoher Geschwindigkeit maximale Lenkgenauigkeit garantiert.
    CruiseControl
    Für entspanntes Fahren auf langen Strecken
    • Elektrisch gesteuerter Geschwindigkeitsregler, um mit der gewünschten Reisegeschwindigkeit zu fahren, ohne das Gaspedal betätigen zu müssen
    • Ideal bei langen Autobahnfahrten, wird bei Betätigen der Bremse oder der Kupplung automatisch deaktiviert
    Der Speed Limiter (Geschwindigkeitsregler) verhindert, dass die eingestellte Höchstgeschwindigkeit versehentlich überschritten wird (erhältlich nur bei 2,3-l-Motoren mit 130 und 150 PS).
    • Ideal, um sich ganz auf das Fahren zu konzentrieren und Geschwindigkeitsübertretungen auf sichere Weise zu vermeiden.
    • Die Änderung der eingestellten Geschwindigkeit erfolgt durch Betätigen des linken Hebels am Lenksäulenschalter.
    Traction+

    Dieses elektronische System mit intelligenter Differentialsperre garantiert auch auf unwegsamem Gelände leichtes Fahren und absolute Sicherheit:
    • Beim Starten und Anfahren auf rutschigem Untergrund, wie Matsch, Sand oder Schnee, nimmt es bei unzureichender Bodenhaftung Drehmoment vom durchdrehenden Antriebsrad weg und überträgt es auf das Rad mit besserer Haftung, um so die Traktion wieder herzustellen.
    • Es belastet das Leergewicht des Fahrzeugs nicht.
    • Es wird bis 30 km/h nur bei Bedarf durch Betätigung der entsprechenden Taste aktiviert.
    Hill Descent Control

    Ermöglicht das Befahren von Straßen mit bis zu 50 % Gefälle, ohne das Brems- oder das Gaspedal betätigen zu müssen, um sich ausschließlich auf die Lenkung konzentrieren zu können.

    Die elektronische Stabilitätskontrolle (ESC)

    Die elektronische Stabilitätskontrolle macht den neuen Ducato zu einem der sichersten Kastenwagen seiner Klasse. Es beinhaltet:

    • Roll Over Mitigation – Eine neue, zusätzliche Unterstützung für das System ESC, um die Fahrzeugstabilität in Situationen aufrecht zu erhalten, in denen das Risiko eines Fahrzeugüberschlags am größten ist. Diese Funktion greift zum Beispiel ein, wenn die Schwerpunktmitte des Fahrzeugs durch die Zuladung besonders hoch liegt, oder im Falle von übermäßiger Seitenführung.
    • Adaptive Ladekontrolle - Erkennt die Lastbedingungen des Fahrzeugs (besonders die Anordnung und den Schwerpunkt), um das Eingreifen des ESC zu optimieren.
    • ASR - Antriebsschlupfregelung – Verhindert das Durchdrehen eines oder beider Antriebsräder durch selektives Abbremsen.
    • MSR - Gibt dem Motor bei schnellen Schaltmanövern nach unten mehr Drehmoment und verhindert so ein Blockieren der Antriebsräder.
    • Hill Holder (Berganfahrhilfe) - eine praktische Hilfe beim Wiederanfahren an Steigungen, die den Bremsdruck aufrechterhält, wenn das Bremspedal losgelassen wird, und das Anfahren am Berg enorm erleichtert
    • HBA - Hydraulic Brake Assistance, das den Bremsdruck in kritischen Situationen verstärkt.

    Spurhalteassistent (LDWS)

    Der Spurhalteassistent bemerkt auch bei widrigen Witterungsverhältnissen und schlechter Sicht, wenn das Fahrzeug seine Fahrspur verlässt.
     
    • Er wird aktiviert, sobald das Fahrzeug 60 km/h überschreitet, sowie bei ungewollten Lenkbewegungen.
    • Sobald sich das Fahrzeug dem Begrenzungsstreifen der Fahrspur nähert, warnt ein akustisches Signal oder eine Warnleuchte den Fahrer vor einer möglichen Gefahr.

    Regen- und Dämmerungssensor‏

    Ein im oberen Bereich der Windschutzscheibe installierter Sensor sorgt ständig für optimale Sichtverhältnisse:

    • erfasst die aktuellen Lichtverhältnisse und schaltet bei Bedarf die Scheinwerfer, das Stand- oder das Abblendlicht an
    • Bei Regen sorgt er für die Aktivierung der Scheibenwischer, entsprechend der Intensität des Niederschlags

    Rückwärtseinparken

    Hilfsmittel, die ihnen beim Rückwarts einparken oder in unübersichtlichen Situationen helfen Parksensoren:

    • 4 Sensoren weisen beim Rückwärtsfahren akustisch auf vorhandene Hindernisse und deren Abstand zum Fahrzeugheck hin.
    • Die Sensoren der Einparkhilfe sind in der hinteren Stoßstange integriert und schalten sich beim Einlegen des Rückwärtsgangs automatisch ein
    • Das Intervall zwischen den Warntönen verkürzt sich, je näher Sie dem Hindernis kommen, und der Warnton wird zu einem Dauerton, wenn Sie unmittelbar vor dem Hindernis stehen

    Rückfahrkamera

    • Die Kamera wurde in einer Kunststoffabdeckung am Spoiler der Hecktür an der dritten Bremsleuchte installiert
    • Sie überträgt Bilder des Bereichs hinter dem Fahrzeug auf den 5"-Farbtouchscreen des Radios am Armaturenbrett
    • Das System wird beim Einlegen des Rückwärtsgangs aktiviert, oder wenn die hinteren Türen geöffnet werden
    • Die Kamera erfasst einen Bereich von 3 m Breite und 6 m Länge

    Außenspiege

    • Die Außenspiegel des Fiat Ducato erleichtern Ihnen das Manövrieren des Fahrzeugs und dienen zusätzlich als Halterung für die Blinker und die drei Antennen für Radio, GPS und GSM
    • Auf Wunsch können die Rückspiegel auch mit elektrischer Einstellungs- und Enteisungsfunktion geliefert werden
    Technische Daten

      Galerie